Skip to main content

Erstes Heimspiel endet mit 12:0 gegen Corumspor

Nach der guten Leistung in der 2. Halbzeit im Spiel gegen Griesheim forderte Trainer Caputo auch in diesem Spiel an diese Leistung anzuknüpfen.

Personalbedingt musste er N. Diemer und L. Krimmel ersetzen, da diese sich im Urlaub befanden, aber er konnte trotzdem eine schlagkräftige Truppe auf das Feld schicken.

 

1.Halbzeit

Wer dachte, dass wir heute tatsächlich an die zweite Halbzeit von letzter Woche anknüpfen, den musste man leider enttäuschen.

Die erste Gelegenheit in der 7. min vergab L. Parente als er auf dem im Abseits stehenden Y. Tshige passte anstelle selbst abzuschließen. Kurze Zeit später war es A. Rahman der in der 11. min seinen Pressschlag gewann und anschließend den Ball nur noch am Tormann zum 1:0 vorbei schieben musste. Keine drei Minuten später kam Corumspor auch vor unser Tor. Der Spieler stand zwar deutlich im Abseits, aber der Schiri ahndete es nicht. Glücklicherweise konnte er T. Gärtner nicht überwinden.

Zwei Minuten später gab es über links einen schönen Spielzug zwischen A. Rahman und N. Wetzel wo Letzterer dann aus 20 m gezielt ins untere Eck traf.

Zwar scheiterte L. Gärtner nach 22. min am gegnerischen Schlussmann aber A. Daube staubte den Abpraller ab und durfte sich somit auch in die Torschützenliste eintragen. Zwei Minuten später platzte auch der Knoten bei unserem Torjäger L. Gärtner und er traf nach einer schönen Flanke von L. Parente per Kopf zum 4:0.

Trotz sicherer Führung spielten wir keinen schönen Fußball. Wir waren unkonzentriert und unser Spiel war von vielen Fehlpässen geprägt. Man lief zu lange mit dem Ball anstatt ihn zum nächsten Mann abzugeben. In der 37. min bekam Corumspor ein Freistoß aus ca. 25 m Entfernung. Den gefährlichen Aufsetzer konnte T. Gärtner gekonnt zur Ecke klären. Den ersten Wechsel gab es verletzungsbedingt bereits in der ersten Halbzeit. F. Lazzaro kam für A. Daube.

Ein Tor sollte es noch geben und zwar traf Ch. Gies nach einer Ecke zum 5:0. Die Halbzeitansprache von Trainer Caputo war etwas lauter als sonst, da er trotz einer 5:0 Führung mit der Leistung nicht zufrieden sein konnte. Der Gegner war wirklich sehr schlecht und anstatt das auszunutzen passten wir uns dem Niveau an. Weil immerhin nicht alles so schlecht war, fand er schließlich die passenden Worte um die Mannschaft dennoch positiv zu stimmen.

2.Halbzeit

Es dauerte 7 min. eher A. Rahman sich schön über links durchsetzte und den Ball Richtung 16m-Raum ablegte wo M. Rhodes den Ball sicher zum 6:0 verwandelte.

Zweiter Wechsel dann in der 63. min. S. Leucht kam für N. Dalle.

Nach einem Foulspiel in der 67. min hämmerte dann unser Torjäger L. Gärtner den darauffolgenden Freistoß aus ca. 20 m zum 7:0 ins Netzt.

M. Rhodes wollte sich in der 70 min erneut als Torschütze feiern lassen und traf per Abstauber zum 8:0.

Von Corumsporer kam in der zweiten Halbzeit gar nichts mehr. Das Spiel verlagerte sich gefühlt dauerhaft in deren Hälfte und so war es dann in der 78. min erneut L. Gärtner der nach einen Querpass von Ch. Gies zum 9:0 traf. Keine Minute später netzte dann auch der eingewechselte M. Falge nach einer Vorlage von L. Gärtner zum 10:0 ein. Er kam für L. Parente ins Spiel. Eben noch Torschütze jetzt Vorbereiter. Nach schönen Zuspiel leitete M. Falge den Ball in der 81. min klasse auf Y. Thsige weiter der dann zum 11:0 traf. Den Schlusspunkt setzte in der 83. min erneut unser „ewiges Talent“ M. Falge nach ein Pass von L. Gärtner zum 12:0.

Fazit:

Erstmal Glückwunsch zum 12:0 Heimsieg trotzdem sollte man das Spiel nicht überbewerten, da der Gegner sehr schwach war. Wenn wir nächste Woche beim Derby in Bonames so auftreten wie heute werden wir untergehen da, deswegen müssen wir uns jetzt langsam zusammen reißen und unser Potenzial was wir haben abrufen. Sonst wird es sehr schwer da Punkte mitzunehmen.

Wir müssen von der ersten Minute an voll konzentriert da sein, klar im Kopf sein und alles raus hauen was wir haben.